Kreativer Tanz

Kreativer Tanz auf der Grundlage der Bewegungslehre von Rudolf von Laban: 
Am Anfang jeden Lebens steht die Bewegung, die sich immer weiter gestaltet. Die Bewegung ist der äußere Ausdruck eines Menschen.

Nachdem sich das Kind im ersten Lebensjahr das Greifen nach Dingen, das Rollen mit dem ganzen Körper und das Krabbeln angeeignet hat, ist es ihm nun möglich sich in die aufrechte Körperhaltung zu begeben. 

Die nun erworbenen Körperorganisationsprinzipien ermöglichen der Pädagogin weitere Bewegungsimpulse zu setzen.

So entdecken die Kinder bewusst ihre Körperteile und können sie isoliert bewegen und auch wieder zu einer Einheit verbinden. Durch das Durchqueren eines Raumes auf unterschiedliche Weise entdecken sie Raumwege, schätzen Distanzen ab und erleben sich in den drei Raumebenen. Die vier Bewegungsantriebe (Zeit, Raum, Kraft, Fluss) können die persönliche Ausdrucksfähigkeit entfalten. Dies geschieht ganz automatisch. Beim gemeinsamen Tanzen auf spielerische Weise, entsteht eine lebendige und freudvolle Atmosphäre, die dazu beiträgt, dass das Kind sich bei der Bewegung wohl fühlt und sich als Teil der Gruppe empfindet.