Freies Spiel

Den Kindern wird bewusst die Führung im Wählen und Gestalten ihrer Tätigkeit überlassen. Die Kinder bestimmen selbst, mit wem, was, wo und wie lange sie spielen wollen. Sie erfinden Situationen oder spielen Alltagssituationen nach. Es werden vielfältige Spielmöglichkeiten angeboten, nach Möglichkeit auch im Freien. Den Kindern wird eine Vielzahl von unstrukturierten Materialien zur Verfügung gestellt. Dies dient der Verfeinerung und Inanspruchnahme aller Sinne des Kindes. 

Es lernt seine Bewegungen zu koordinieren, seine eigene Welt zu ordnen und zu organisieren. Die Materialien sind altersentsprechend und möglichst natürlich.

Die Kinder lernen, sich auf Kompromisse einzulassen und Konflikte gewaltfrei zu lösen. Hier wird die Sozialkompetenz gestärkt und Sachkompetenz erworben. Das freie Spiel gibt uns als Pädagoginnen eine sehr gute Möglichkeit, die einzelnen Kinder genau zu beobachten. Wenn nötig, sind wir behilflich und gehen auf die Bedürfnisse der Kinder ein. Als gemeinsame Aufgabe nach der Spielzeit binden wir die Kinder in das Aufräumen mit ein.